Sklavengeschichten

„Die Umprogrammierung“ – aus der Sicht eines Sklaven

ein unwiderstehliches Erziehungsprogamm von LadyAnja

 

Dies ist eine Warnung! Man kann darauf süchtig werden – und zugleich Angst davor bekommen. Ich bin Reno, ein Mann mittleren Alters und wie viele andere habe ich meine devote Ader bisher vor allen verstecken können.

Seit ich LadyAnja im Netz kennengelernt habe ist Schluss damit. Selbst über die virtuelle Distanz scheint sie Röntgenaugen zu haben. Klarerweise wollte ich Sie davon überzeugen, dass ich es mit meinem Devotsein gar nicht so ernst meine und auch ein guter Lover wäre. Doch ihre Antwort liess keinen Zweifel daran, dass sie etwas in mir sah, was ich immer noch zu verstecken versuchte: Reno, vergiss es, den Mann zu spielen – Du bist devot und Deine Bestimmung ist es Deine Minderwertigkeit gegenüber dem jungen dominanten weiblichen Geschlecht anzunehmen. Du wirst sehen, nach kurzer Zeit schon, wird es Dich geil machen Dich von Mädels demütigen und trashen zu lassen.     In mir sagte es „Scheisse“, und „Geil“ zugleich. Ich saß in der Falle und wusste, dass LadyAnja sich in mein Inneres eingeloggt hatte. In diesem Moment konnte ich loslassen und dem nachgeben, was ich in mir fühlte:  junge Mädels sahen plötzlich anders aus, hatten anderer Blicke und andere Austrahlung. Ich sah ihre schönen begehrenswerten Körper und spürte plötzlich ihr komplettes Desinteresse an mir als Mann. Immer öfters begegnete ich einer Gruppe von Mädels, in der mich zumindest eine zynisch musterte.

„Ich werde mir Dir in eine Disco fahren, und Du wirst Dich dort vor allen von Mädels trashen lassen“ – mailte mein Lady und goss weiter Öl ins Feuer. „Lade Dir Fotos von girls in Discos runter, schicke sie mir und sag mir, welche dominant sind – forderte LadyAnja mich schliesslich auf. Seitdem sitze ich und studiere diese Wunderwesen: frech, sexy, wissend, welche Macht Sie als Mädels haben. Und siehe da, meistens liege ich mit meiner Einschätzung richtig.

Gestern zeigte mir ein Mädel an einer Bushaltestelle den Stinkefinger. Habe sie wahrscheinlich zu lang angeschaut. Doch statt ärgerlich zu werden spürte ich Erregung – war dabei hinzugehen und zu schauen, on Sie mich anrotzt oder watscht. Noch bin ich nicht so weit. Aber in den nächsten Tagen nimmt mich LadyAnja auf die Discotour mit und da werde ich dann unter Ihrer Anleitung von wildfremden Mädels getrasht. Danach gibt es wohl kein zurück…ich werde berichten.

 

PS: LadyAnjas Kommentar darauf, dass ich eingentlich schon Schiss habe, mich in einer Disco vor allen trashen zu lassen: „das wird für Dich bald ganz normal sein….“ also lieber Mitsklave, Du verstehst, was ich meine.

%d Bloggern gefällt das: